Haus- und Wohnungsbewertung

Finden Sie mit uns den richtigen Verkaufspreis

 

Immobilie bewerten
4.8 (95.71%) aus 14 Bewertungen

Noch heute eine Immobilie bewerten lassen

Erhalten Sie eine kostenlose Wertermittlung Ihrer Immobilie

Immobilie bewerten – Warum ist das wichtig?

Die Gründe, warum der Wert einer Immobilie wichtig sein kann, sind äußerst vielfältig. Wer zum Beispiel am Kauf eines Objekts in Wuppertal interessiert ist, der möchte vor der Vertragsunterzeichnung noch einmal den angebotenen Preis abklären und der Verkäufer will ebenfalls sicher gehen, dass er sein Objekt nicht unter dem aktuellen Marktwert verkauft. So kann das Bewerten einer Immobilie aus reinem Interesse erfolgen oder im Anschluss an eine Modernisierungsmaßnahme hilfreiche Informationen zum derzeitigen Wert liefern.

IMMOBILIENBEWERTUNG 
Welche Immobilie möchten Sie von uns bewerten lassen? 
100% KOSTENLOS
Sie müssen eines der oberen Felder auswählen / ausfüllen um fortzufahren.
Loading...

Folgende Fragen stellen sich vor der Bewertung einer Immobilie:

1. Welche Bewertungsverfahren gibt es eigentlich?

 

2. Welche Methode eignet sich bei Wohnung bewerten Wuppertal besonders gut?

 

3. Welche Faktoren können den Wert einer Immobilie beeinflussen?

 

4. Sollten Sie das Objekt selbst bewerten oder sich professionelle Hilfe holen?

 

5. Welche Bewertung ist für welchen Zweck am besten geeignet?

Immobilienbewertung

1. Welche unterschiedlichen Bewertungsverfahren gibt es?

Sie können Ihre Immobilie in Wuppertal anhand unterschiedlicher Verfahren bewerten lassen. Die Sachwert-, Ertragswert- und Vergleichswertverfahren geben Auskunft über die derzeit am Markt gehandelten Preise der Immobilien.

Beispiel anhand einer Wohnung: Beim Vergleichswertverfahren wird zunächst einmal überprüft, welchen Marktwert die Wohnungen aus dem näheren Umkreis besitzen. Der tatsächliche Wert der Wohnung wird immer klarer, je ähnlicher die zum Vergleich herangezogenen Wohnungen dem Objekt sind. Gibt es in der Gegend jedoch nur wenige vergleichbare Wohnungen, kann das Vergleichswertverfahren nicht durchgeführt werden.
Beispiel anhand eines Hauses: Nun kommt das Sachwertverfahren zum Einsatz. Die Grundlage hierfür bildet der aktuelle Bodenwert. Der Wert für Boden und Grund in Wuppertal wird nun zu den Kosten eines neuen Hauses addiert. Im Anschluss wird der Betrag für die Abnutzungserscheinungen vom Wert abgezogen. So ergibt sich der derzeitige Preis für das Haus.
Bei vermieteten Objekten wird zumeist das Ertragswertverfahren angewendet. Gerade bei Mehrfamilienhäusern kommt es zum Einsatz. Dabei werden die Fix- und Betriebskosten inklusive Boden und Grund abzüglich zahlreicher Messgrößen von der Kaltmiete des kompletten Jahres abgezogen. Der entsprechende Betrag wird nun mit einem Vervielfältiger multipliziert. Daraus ergibt sich der Immobilienwert der Wohnung, des Hauses oder des Mehrfamilienhauses in Wuppertal.

2. Welche Methode eignet sich bei welcher Immobilienart besonders gut?

Egal, ob es um die Bewertung von einem Haus, einer Wohnung oder einem Grundstück geht, von großer Bedeutung ist stets die Nutzung des Objekts. Wenn eine Immobilie selbst genutzt wird, dann kommt das Vergleichswertverfahren zum Einsatz. Sofern die gegebenen Umstände die Anwendung dieses Verfahrens unmöglich machen, dann greift das Sachwertverfahren. Sofern das Grundstück noch unbebaut ist, kann es ebenfalls über das Vergleichswertverfahren bewertet werden. Eine Alternative stellt auch die Bewertung über den Bodenrichtwert dar. Wenn die Wohnung oder das Haus vermietet ist, dann kommt in den meisten Fällen das Ertragswertverfahren zum Einsatz.

3. Durch welche Faktoren wird der Immobilienwert beeinflusst?

Doch was sind nun eigentlich die wichtigsten Faktoren, wenn es um die Wertermittlung von Immobilien geht? Kurz und bündig: Es kommt auf Lage, Zustand und Ausstattung des Objekts an. Bei der Lage muss zudem zwischen der Makro- und der Mikrolage unterschieden werden. Die Makrolage setzt sich durch die Region, die entsprechende Stadt und den jeweiligen Stadtteil zusammen. Bei der Mikrolage wird noch weiter ins Detail gegangen. Hier wird die Nachbarschaft des Objekts unter die Lupe genommen. Zu den harten Faktoren gehört dabei die Infrastruktur der Immobilien. Bei den weichen Faktoren befasst man sich mit dem sozialen Umfeld. Auch der Zustand des Objekts ist von entscheidender Bedeutung. Muss das Dach erneuert werden? Mit welchen Fenstern ist das Objekt ausgestattet? Wie sieht die Fassade aus? Größere Investitionen vor dem Verkauf der Immobilien wirken sich zudem positiv auf den zu ermittelnden Verkaufspreis aus. Dazu gehören zum Beispiel der Einbau eines hochwertigen Badezimmers, neue Böden oder eine moderne Heizungsanlage. Selbst kleinere Maßnahmen, wie das Weißen der Wände, ein neuer Fassadenanstrich und der Austausch von abgenutzten Sockelleisten oder Steckdosen haben einen positiven Einfluss auf den Preis und können sich lohnen.

Auch die Ausstattung muss beim Bewerten einer Immobilie beachtet werden. So können eine Fußbodenheizung, ein Wintergarten oder ein Kamin den Immobilienwert positiv beeinflussen.

4. Ist eine Unterstützung bei der Immobilienbewertung sinnvoll?

Verschiedene Personengruppen können Immobilien gut bewerten. Immobilienbesitzer, Sachverständige und Makler gehören zu diesem Kreis.

Die Wertermittlung durch den Besitzer des Objekts

Wenn Eigentümer ihre Objekte selbst bewerten, dann ist diese Einschätzung mit Risiken verbunden. Obwohl die Kosten punktgenau beziffert werden können, reicht dieses Wissen für die Wertermittlung in vielen Fällen nicht aus. Es müssen auch Angebot und Nachfrage beachtet werden und diese Einschätzung kann nur ein Fachmann vornehmen. Der emotionale Bezug zum Objekt erschwert die neutrale Wertermittlung zusätzlich.

Die Wertermittlung durch einen Immobiliengutachter

Egal, ob Haus, Wohnung oder Grundstück: Immobiliengutachter sind dafür zugelassen, eine fachmännische Immobilienbewertung durchzuführen. Das Objekt wird im Vorfeld systematisch und gründlich untersucht und in die Bewertung fließen viele Faktoren ein. Auch Mängel werden erkannt und festgehalten. Anhand gängiger Verfahren wird nach Abschluss der Tätigkeiten ein Verkehrswert errechnet. Diese Dienstleistung ist allerdings nicht kostenlos und so muss der Immobilienbesitzer eine Vergütung bezahlen. Hier wird die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure als Grundlage genommen. Bei Immobilien mit einem Wert bis zu 400.000 Euro beträgt das Gutachterhonorar zwischen 1.500 – 2.000 Euro.

Die Wertermittlung durch einen Immobilienmakler

Eine Immobilienbewertung kann auch durch einen Makler vorgenommen werden. In den meisten Fällen orientiert sich der Makler am Vergleichswertverfahren. Er vergleicht ähnliche Immobilien und legt dann den Marktwert des Objekts fest. In der Regel kennt er die geltenden Preise, da dem Immobilienmakler die Region vertraut ist.

Tipp: Wenn Sie Ihre Immobilie unverbindlich und kostenlos bewerten lassen möchten, dann melden Sie sich doch einfach bei der Daniel von Baum Immobilien GmbH. Das geschulte Personal trifft sich mit Ihnen direkt vor Ort und klärt im Anschluss die Details.

Die Wertermittlung der Immobilien online durchführen lassen

Der aktuelle Wert von Immobilien kann auch über das Internet ermittelt werden. Interessierte bekommen hier mit wenigen Klicks die nötige Hilfestellung. Dafür müssen lediglich die wichtigsten Daten des Objekts in die entsprechenden Felder eingetragen werden und schon findet eine Wertermittlung statt. Nicht nur ein Haus oder eine Wohnung können so bewertet werden, auch bei einem Grundstück ist dieses Verfahren möglich.

5. Welchem Zweck dient eigentlich eine Immobilienbewertung?

Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, warum sich Menschen für den Wert eines Objekts interessieren. Wer ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück besitzt, der kann zum Beispiel eine Verkaufsabsicht haben. Auch eine Kaufabsicht macht die Werteinschätzung von Immobilien sinnvoll. Oftmals wollen Immobilienbesitzer den Wert aber auch nur aus Interesse wissen.

Verkaufsabsicht des Immobilienbesitzers

Wenn der Verkauf von Immobilien angestrebt wird, dann sollte der Angebotspreis realistisch sein. Wenn der Preis zu teuer ist, dann gehen potentielle Käufer verloren. Eine spätere Senkung des Kaufpreises sorgt für Unsicherheit bei den Interessenten. Es werden mangelnde Nachfrage oder Mängel am Objekt vermutet. Wenn der Preis von Anfang an zu niedrig angesetzt wird, dann lassen sich Haus, Wohnung oder Grundstück zwar schnell verkaufen, nach einiger Zeit ärgern sich die ehemaligen Besitzer aber darüber, dass sie aufgrund ihrer Fehleinschätzung einen höheren Gewinn verschenkt haben.

Tipp: Die Immobilienbewertung der Daniel von Baum Immobilien GmbH bietet sich optimal für eine erste Einschätzung des Objekts in Wuppertal und Umgebung an. Wenn das Objekt Besonderheiten aufweist, dann sollte dieses im Vorfeld von einem Makler begutachtet werden.

Generelles Interesse am Preis der Immobilien

Gerade in Ballungsgebieten sind die Immobilienpreise in Deutschland in den letzten Jahren in die Höhe geschossen. Viele Immobilieneigentümer möchten deshalb wissen, ob auch Ihr Objekt durch diese Entwicklung an Wert gewonnen hat und ob sich der Immobilienwert durch Investitionen verändert hat. In derartigen Fällen (bei Interesse am Immobilienwert ohne Verkaufsabsicht) sollte von der Beauftragung eines Maklers oder Gutachters abgesehen werden. Die Immobilienbewertung der Daniel von Baum Immobilien GmbH ist hierfür besser geeignet.

Amtliche Immobilienbewertung

Sollte die Bewertung einer Immobilie für steuerliche, gerichtliche oder versicherungstechnische Belange vonnöten sein (z. B. bei Zwangsversteigerungen, Scheidungen, Erb- oder Versicherungsfällen), darf die Wertermittlung nur von einem Sachverständigen durchgeführt werden. Die Immobilienbewertung der Daniel von Baum Immobilien GmbH liefert zwar die ersten Werte, dennoch muss ein Sachverständiger ein Vollgutachten erstellen.

Verkaufen Sie nicht unter Preis

Finden Sie mit uns den richtigen Wert

Wir ermitteln Ihnen für unbebaute oder bebaute Grundstücke mit z.B, Ein- und Zweifamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern oder Gewerbeobjekten den Marktpreis Ihrer Immobilie. Auch Etagenwohnungen oder einzelne Gewerbeeinheiten werden nach bewährten Berechnungsmethoden marktgerecht und kostenfrei für Sie bewertet.

Kontakt

Wir werden mit Ihnen in Kontakt treten und Ihre Immobilienwünsche besprechen!

Am Buschhäuschen 64,
42115 Wuppertal

+49 202 272 266 01

mail@vonbaum.immobilien

    Rückrufservice

    4 + 1 =