Google Bewertung
5.0
Basierend auf 35 Rezensionen
×
"

Steigende Bauzinsen: Wann fallen die Immobilienpreise in Wuppertal?

Übersicht

Wie wirkt sich die Zinsentwicklung auf den Immobilienmarkt aus?

Seit Februar sind die Zinsen für Hypotheken rasant gestiegen und die meisten Finanzexperten gehen von einem weiteren Anstieg der Bauzinsen aus. Ist die Zeit der historisch billigen Immobiliendarlehen vorbei? Nicht wirklich, denn die aktuellen Zinssätze sind immer noch günstiger als die Bauzinsen von vor 10 Jahren. Aber sollten die Zinsen noch weiter steigen, wird sich die Immobiliennachfrage verändern. Auch der Immobilienmarkt in Wuppertal ist bereits im Umbruch.

Steigende Zinsen schrecken vom Kauf überteuerter Immobilien ab

Der Wuppertaler Makler Daniel von Baum überblickt den Immobilienmarkt in und rund um Wuppertal. Seine aktuelle Einschätzung: „Die Nachfrage nach Immobilien nimmt ab“. Sowohl Kapitalanleger/innen als auch Immobilienkäufer/innen zögern. Denn viele sind vom plötzlichen Zinsanstieg der letzten drei Monate verunsichert.
In den vergangenen Jahren hatte ein historisch niedriges Zinsniveau einen regelrechten Run auf Immobilien ausgelöst, der nun gebremst wird. Da die Finanzierungskosten von Hypotheken seit Februar 2022 sehr schnell angestiegen sind, geht insbesondere das Kaufinteresse der Kapitalanleger/innen zurück. Höhere Zinsen mindern die Rendite, was beim Immobilienkauf die Auswahl auf rentable Immobilien begrenzt. Auch für Käufer/innen, die eine Immobilien selbst bewohnen möchten, reduziert sich das Interesse auf finanzierbare Häuser und Wohnung. Schließlich muss die ausgewählte Immobilie auch bei künftig steigenden Zinsen finanziell tragbar bleiben. Solange sich die Immobilienpreise aber immer noch auf Rekordniveau bewegen, kommen viele Immobilienangebote allein aus finanziellen Gründen überhaupt nicht infrage.

Lohnt es sich, günstigere Immobilienpreise abzuwarten?

Natürlich stellt sich nun die Frage, wann die Immobilienpreise in Wuppertal in Relation zur Zinsentwicklung sinken werden. Aktuell ist die Bereitschaft der Immobilienbesitzer/innen, den Kaufpreis an die veränderten Marktbedingungen anzupassen, gering. Immobilienanbieter/innen möchten nach wie vor einen möglichst hohen Preis ansetzen. Allerdings muss man sich jetzt darauf einstellen, dass Immobilienkäufer/innen aufgrund der Zinsentwicklung abspringen. „Es sind auch in Wuppertal bereits einige Immobilienverkäufe nicht zustande gekommen, weil die Finanzierung geplatzt ist“ berichtet Immobilienmakler Daniel von Baum. Das ist natürlich für alle Beteiligten nicht nur frustrierend, sondern auch kostspielig. Dennoch ist es in der gegenwärtigen Umbruchphase einfach noch nicht bei allen angekommen, dass man besonders hohe Immobilienpreise überdenken sollte.

Immobilieninteressenten und Interessentinnen, die den immer noch niedrigen Zinssatz für Baukredite nutzen möchten, sollten möglichst zeitnah den Kauf eines Hauses, Grundstücks oder einer Eigentumswohnung tätigen. Selbstverständlich in dem Maße, wie es ihre finanziellen Möglichkeiten auch langfristig zulassen. Denn nach Ablauf der Zinsbindung in circa 10 bis 15 Jahren ist ein Anschlusskredit von der künftigen Zinsentwicklung betroffen. Ein Tipp vom Makler: Rund um Wuppertal entstehen momentan einige energieeffiziente Neubauten, die sehr interessant sind. Mit dem Kauf energieeffizienter Neubauten profitieren Sie mehrfach: Denn zusätzlich zur zinsgünstigen Baufinanzierung wird der Bau von Effizienzhäusern der Stufe 40 von der KfW gefördert (KfW-Förderung für Effizienzhäuser 55 wird 2022 eingestellt). Darüber hinaus sparen Sie aufgrund einer energieeffizienten Bauweise langfristig enorm viel Heizkosten.

Trendprognose: Immobilienmarkt Wuppertal

Eigentlich ist es nur eine Frage der Zeit, wann sich das Immobilienangebot an die gestiegenen Bauzinsen anpassen wird. Aber aktuell ist nicht von sinkenden Preisen auszugehen, denn auch in Wuppertal herrscht noch immer ein Nachfrageüberhang. Das heißt, es gibt mehr Kaufinteressenten als Immobilienangebote. Da sich der Immobilienmarkt durch Angebot und Nachfrage reguliert, werden die meisten Immobilien in Wuppertal hochpreisig bleiben.
Allerdings gilt dies nicht für alle Immobilien. Entscheidend ist die Attraktivität und Rentabilität der Immobilie. Hochwertige Immobilien in guter Lage werden auch mittelfristig einen hohen Kaufpreis erzielen können. Hingegen müssen die Preise bei den Immobilien sinken, die bereits in Zeiten niedrigster Bauzinsen kaum gefragt waren. Die Anbieter dieser Immobilien sind gut beraten, wenn sie ihre Gewinnerwartungen etwas runterschrauben.
Eine professionelle Immobilienbewertung ist insbesondere in der aktuellen Umbruchphase sehr wichtig. Wer seine Immobilie in Wuppertal und Umgebung zeitnah und erfolgreich verkaufen möchte, findet im Team der Daniel von Baum Immobilien GmbH kompetente Ansprechpartner, die auf Basis eines Immobiliengutachtens einen realistischen Verkaufspreis festlegen. Dabei werden fachkundig die aktuellen Marktgegebenheiten und Zinsentwicklungen berücksichtigt.

Möchten Sie eine Immobilie in Wuppertal und Umgebung verkaufen? Dann lassen Sie sich am besten gleich vom Maklerteam der Daniel von Baum Immobilien GmbH beraten und erhalten schon bald Ihre kostenlose Immobilienbewertung.

Jetzt zur kostenlosen Immobilienbewertung!

Als kompetente & stark verwurzelte Immobilienmakler in der Region um Wuppertal bringen wir gewiss auch Ihre Immobilie erfolgsbringend an den Markt!

Profitieren auch Sie von einer rentablen Immobilienvermittlung durch die Daniel von Baum Immobilien GmbH.

Kontaktieren Sie uns:

Formular ausfüllen & von unserer Leistungsgarantie profitieren!