Google Bewertung
5.0
Basierend auf 17 Rezensionen
×

Immobilienmarkt Briller Viertel

Wohnen in Brill - Daniel von Baum

Übersicht

Stadtquartier Brill: Das Briller Viertel vorgestellt

Die Kombination aus Naturnähe und Großstadtcharakter macht Wuppertal zu einer der interessantesten Gegenden auf dem deutschen Immobilienmarkt. Mit ca. 360.000 Einwohnern ist Wuppertal das Zentrum des Bergischen Landes, wenn es um Industrie, Wirtschaft, Bildung und Kultur geht. Die Universitätsstadt überzeugt durch ihre malerische Lage am Ufer der Wupper und ist, nicht zu Unrecht, als die grünste Großstadt Deutschlands bekannt. Andere Ballungszentren wie Düsseldorf, Köln, Dortmund, Duisburg oder Essen sind in kürzester Zeit erreichbar.

Eine der unbestritten attraktivsten Gegenden innerhalb Wuppertals ist das Briller Viertel. Hier reiht sich Gründerzeitvilla an Gründerzeitvilla. Das mondäne Viertel lebt und atmet Geschichte und vereint dabei in sich, was die Stadt Wuppertal ausmacht. Nähe zur Natur und Nähe zur Betriebsamkeit gleichermaßen.

Das spiegelt sich allerdings auch in den Preisen wider. Das Briller Viertel zählt zu den teuersten Pflastern Wuppertals. Eine Investition in eine Immobilie rechnet sich trotzdem, einen Wertverfall wird es in naher Zukunft nicht geben, eher noch eine weitere Steigerung.

 

Das Briller Viertel als Wohnlage

Das Briller Viertel, oder wie es eigentlich korrekt heißt, das Stadtquartier Brill, ist ein Teil des Wuppertaler Stadtbezirkes Elberfeld-West. Als sich Wuppertal Anfang des 19. Jahrhunderts zu einem weltweit bedeutenden Zentrum der Textilindustrie aufschwang, stieg einerseits der Wohnungsbedarf für die zahlreich herbeiströmenden Arbeiter. Gleichzeitig machten sich Großindustrielle auf die Suche nach exquisit-komfortablem Wohnraum, weit entfernt von den Zentren der Produktion. Da der zu diesem Zeitpunkt noch so gut wie nicht vorhanden war, schufen sie ihn sich kurzerhand selbst. Sie errichteten ihre prachtvollen Villen in Elberfeld-West. Das Briller Viertel war geboren.

Einer der größten Vorzüge, damals wie heute, ist die unmittelbare Nähe zum waldreichen Naherholungsgebiet am innerstädtischen Nützenberg. Gleichzeitig ist das Zentrum mit allen sich bietenden Annehmlichkeiten nicht weit. Einkaufsmöglichkeiten, Kindergärten, Schulen, Ärzte, Apotheken, Gastronomie – vom Briller Viertel aus, ist alles einfach zu erreichen.

Das Stadtquartier Brill besteht aus den Ortsteilen Am Brill, Brillerhöhe, Hackland, Ottenbruch, Schürren, Buschhäuschen und Am Schafftal. Im Süden des Gebietes findet sich eines der größten, zusammenhängenden, aus der Gründerzeit stammenden Villenviertel Deutschlands, das eigentliche „Briller Viertel“.

Grafik Immobilien Brill Wuppertal

 

Aktuelle Kaufpreise für Eigentumswohnungen und Häuser im Briller Viertel

Generell erfuhren die Wohnungspreise in Wuppertal während der letzten 12 Monate eine deutliche Steigerung. Im Durchschnitt betrug die 10 %. Das Briller Viertel lag nochmals ein wenig über diesem Trend. Hier machte die Steigerung durchschnittlich 13 % aus. Aktuell beträgt der Quadratmeterpreis beim Kauf einer Wohnung im Mittel 1.800 €, Ende 2017 waren es noch 1.400 €.

Der Kaufpreis für Häuser im Briller Viertel ist hingegen weniger stark gestiegen als der Durchschnittswert für Wuppertal. Während die Teuerung in der Stadt 9 % betrug, belief sich jene im Stadtquartier Brill lediglich auf 3 %. Der Quadratmeterpreis beträgt aktuell 2.350 €, Ende 2017 lag er noch bei 2.150 €.

 

Aktuelle Mietpreise für Wohnungen und Häuser im Briller Viertel

Auch die Mietpreise für Wohnungen in Wuppertal und im Briller Viertel sind während der letzten 12 Monate gestiegen. Beide fielen mit 3 % gleich hoch aus. Der aktuelle Mietpreis liegt bei 6,90 €/m². Im Sommer 2017 waren 6,50 €/m² zu bezahlen.

Der Mietpreis für Häuser entwickelte sich hingegen wieder mit unterschiedlicher Geschwindigkeit. Während er im Wuppertaler Durchschnitt um 4 % gestiegen ist, tat er dies im Briller Viertel um 7 %. Aktuell liegt er bei 8,60 /m². Vor drei Jahren betrug er noch bei 7,90 €/m².

 

Quadratmeterpreise im Briller Viertel

Ja, das Briller Viertel zählt, wie bereits erwähnt, zu den exklusiveren Gegenden Wuppertals. Ein Blick auf die durchschnittlichen Quadratmeterpreise macht das deutlich.

Teuerste Quadratmeterpreise im Briller Viertel:

Katernberger Straße: 4.381 €/m2
Am Buschhäuschen: 4.250 €/m²
Allerdings finden sich auch im Briller Viertel immer wieder Schnäppchen. Oft sehen sich Vermieter/Eigentümer gezwungen, ihre Vorstellungen der Realität anzupassen und im Preis nachzugeben.

Günstige Quadratmeterpreise im Briller Viertel:

Bismarchkstraße: 1.125 €/m²
Treppenstraße: 881 €/m²

 

Aktuelle Trends am Immobilienmarkt im Briller Viertel

Das Briller Viertel zählt nach wie vor zu den absolute Top-Adressen in Wuppertal. Die Investition in ein Objekt lohnt sich auf jeden Fall, die Gegend wird auch in den kommenden Jahren nichts von ihrer Anziehungs- und Strahlkraft verlieren. Die beliebtesten Straßen bleiben die Bismarck-, Roon- und Moltke-Straße. Rekordpreise werden mitunter in der Katernberger Straße und in der Gegend „Am Buschhäuschen“ erzielt. Allerdings geht die Verfügbarkeit freier Grundstücke aufgrund der geologisch bedingten, räumlichen Beschränktheit immer weiter zurück, ein weiterer Preisanstieg ist deshalb zu erwarten.

Dürfen wir Ihnen bei Ihren Überlegungen behilflich sein? Die Daniel von Baum Immobilien GmbH freut sich über Ihre Kontaktaufnahme!

Jetzt zur kostenlosen Immobilienbewertung!

Als kompetente & stark verwurzelte Immobilienmakler in der Region um Wuppertal bringen wir gewiss auch Ihre Immobilie erfolgsbringend an den Markt!

Profitieren auch Sie von einer rentablen Immobilienvermittlung durch die Daniel von Baum Immobilien GmbH.

Kontaktieren Sie uns:

Formular ausfüllen & von unserer Leistungsgarantie profitieren!