Google Bewertung
5.0
Basierend auf 8 Rezensionen
×

Neues Gesetz zur Makler-Provision in Deutschland

Übersicht

Neues Gesetz zur Maklerprovision in Deutschland

Mit Dezember 2020, genauer gesagt am 23.12.2020, tritt in der Immobilienbranche ein neues Gesetz in Kraft, die die Vergütung der Makler-Provision neu regelt. Bei der Makler-Provision handelt es sich um die Courtage bzw. den Lohn, den ein Makler nach erfolgreicher Vermittlung erhält.

Laut der Reform müssen sich ab dem 23.12.2020 Käufer und Verkäufer in Wuppertal und natürlich auch Deutschlandweit die Kosten für die vermittelnden Immobilienmakler einheitlich teilen, wenn der Makler vom Verkäufer beauftragt worden ist. Das bedeutet, beide Parteien sind gleichermaßen für die Kosten der Makler-Courtage zuständig. Dies beschlossen SPD und CDU/CSU im Bundeskabinett im Jahr 2019. Begründung für die Entscheidung ist, dass sowohl Käufer als auch Verkäufer gleichermaßen Nutzen aus der Dienstleistung des Maklers ziehen

Zwar gab es in Wuppertal und im Bergischen Land schon vor dieser Reform die Möglichkeit, die Makler-Courtage zwischen Käufer und Verkäufer aufzuteilen, allerdings war dies bisweilen nicht durch rechtliche Grundlagen festgelegt. In Bundesländern wie Berlin, Hamburg oder Bremen müssen Käufer für die Provision bis dato selbst aufkommen. Die Reform bringt nun frischen Wind in die Immobilienwelt. Die Immobilienmakler von Daniel von Baum Immobilien GmbH praktizieren schon seit langem die Aufteilung der Provision, weshalb man sich hier gut vorbereitet fühlt. 

Info

Es gibt keine Vorgabe bezüglich der Höhe der Maklerprovision beim Verkauf einer Immobilie. In der Regel liegt die Provision zwischen 3-7% des Verkaufspreises.

Was genau besagt die Reform?

Die Reform soll einen fairen und bundesweit einheitlichen Umgang mit der Makler-Courtage schaffen. Folgende Regelungen sollen damit auch für die Immobilienmakler in Wuppertal gelten:

  • Damit der Maklervertag gilt, muss er in Textform, beispielsweise in einer E-Mail, festgehalten werden. Eine mündliche Abmachung reicht nicht mehr aus.
  • Ist ein Makler durch zwei Maklerverträge Interessensvertreter von Käufer und Verkäufer gleichzeitig, müssen beide Parteien in gleichen Anteilen für die Provision des Maklers aufkommen. Vereinbart der Makler also mit dem Verkäufer eine Provision von 1,5%, kann er auch vom Käufer nur 1,5% verlangen.
  • Hat nur eine der beiden Parteien, also Käufer oder Verkäufer, den Makler beauftragt, muss dieser die Kosten selbst tragen. Vereinbarungen, bei denen die andere Partei ebenfalls für die Provision aufkommen soll, gelten nur bei einem Anteil von 50%. Dieser muss erst dann gezahlt werden, wenn der Auftraggeber des Maklers seinen Teil bereits gezahlt hat und einen Nachweis dafür aufbringen kann.
  • Die Reform gilt nur für Käufer als Verbraucher. Bei Käufen, bei denen die Immobilien als Anlage oder als gewerbliches Objekt verwendet werden, kommt das neue Gesetz nicht zum Einsatz.
neue Maklerprovision
Aufteilung der Maklerprovision

Die Vorteile der neuen Makler-Courtage 2020 im Überblick

Den größten Vorteil der Reform in Wuppertal haben die Käufer von Immobilien. Ihnen wird in Hinblick auf den Kostenaufwand bei Immobilien eine nicht unbeachtliche Last von den Schultern genommen. Ziel der Regierung ist es, Käufern im Angesicht der steigenden Immobilienpreise und den damit verbundenen Nebenkosten, das Kaufen preislich zu erleichtern.

Durch das neue Gesetz werden Erwerbsnebenkosten verringert und das Kaufen von Immobilien dadurch attraktiver gestaltet.

Lohnt sich die Beauftragung eines Immobilienmaklers in Wuppertal für Verkäufer dann noch?

Mit Einführung der Reform stellt sich für viele vermutlich die Frage, ob es sich für Verkäufer dann überhaupt noch lohnt, eine Immobilie in Wuppertal durch einen Makler der Daniel von Baum Immobilien GmbH an die Käufer zu vermitteln. Die Frage ist leicht beantwortet: Für Verkäufer lohnt sich die Zusammenarbeit mit Immobilienmaklern auch nach dem Einsetzen des neuen Gesetzes weiterhin.

Der Verkauf einer Immobilie geht immer mit einem sehr großen Aufwand einher. Bevor es zum Verkauf kommt, müssen Dokumente zusammengetragen werden, die rechtlich benötigt werden. Passiert dies nicht, können hohe Strafen die Folge sein. Zu den Dokumenten zählen unter anderem das Grundbuch sowie die Energiebescheinigung. Neben einer kompetenten Beratung bieten Immobilienmakler der Daniel von Baum Immobilien GmbH den Verkäufern große Sicherheit.

Makler in Wuppertal beraten in der Regel über die notwendigen Unterlagen und helfen meist auch bei deren Beschaffung. Zudem übernehmen Makler den gesamten administrativen Aufwand, der auch die Durchführung von Besichtigungen und die Planung von Notarterminen beinhaltet. Verkäufer können mithilfe von Immobilienmaklern viel Stress und Organisationsarbeit vermeiden.

Hinzu kommt, dass die Einschätzung des Immobilienwertes durch Makler deutlich genauer und professioneller ist als beispielsweise durch Online-Bewertungsportale. Makler können nach einer persönlichen Begehung des Objekts alle Faktoren miteinberechnen und den idealen Preis einschätzen. Durch eine fundierte Marktkenntnis wissen Makler das Verhältnis aus Angebot und Nachfrage genau. Zudem sind Makler in der Lage Verkaufsgespräche gekonnt durchzuführen.

Was bedeutet die Reform für Makler?

Die Reform bringt auch für Makler Veränderungen. Hat ein Makler mit dem Verkäufer nur 1% Provision ausgemacht, kann er fortan auch vom Käufer nur 1% verlangen. Insgesamt kommt ein Makler in diesem Fall auf eine Provision von nur 2%. Es kann also dazu kommen, dass Makler Angebote auch mal ablehnen. Zudem wird der Wettbewerb zwischen Maklern größer, da nicht mehr der Preis im Mittelpunkt steht, sondern die Leistung des Maklers. Das Prinzip „provisionsfrei für den Verkäufer“ greift nämlich nicht mehr zu. Dadurch werden schlechte Makler immer mehr vom Markt verdrängt. Ein spürbarer Qualitätsanstieg der Makler-Dienstleistungen ist somit vorprogrammiert.

Dürfen wir Ihnen bei Ihren Überlegungen behilflich sein? Die Daniel von Baum Immobilien GmbH freut sich über Ihre Kontaktaufnahme Hier anfragen >>